Vielfältiges Argentinien: Ein weiteres Prachtexemplar Südamerikas, welches der erfahrene Reisende sicherheitshalber mit seiner für alle Wetterbedingungen tauglichen Ausrüstung erkundet – insbesondere dann, wenn die Reiseroute nach Patagonien führt, wo es keine Seltenheit ist, an einem Tag alle vier Jahreszeiten zu erleben.

Aktivurlauber kommen im argentinischen Süden ganz auf ihre Kosten: Neben den surreal wirkenden Salzseen und Gletschern von El Calafate, wie dem berühmten Perito Moreno am Fuße der Anden, bietet die alpenländische Region um Bariloche eine vertrautere Kulisse.

Weiter südlich auf Feuerland, einer kargen und von Wasserstraßen durchzogenen Landschaft, lassen sich auf den Spuren von Darwin und Magellan Mähnenrobben und die einzige Königspinguin-Kolonie beobachten.

Im tropischen Norden an der brasilianischen Grenze faszinieren die mächtigen Iguazu-Wasserfälle, während im Nordwesten die regenbogenfarbige Schlucht Quebrada de Humahuaca die Sinne verzaubert.

Der Charme der Kolonialstadt Salta, die Idylle der Weingegend Mendoza sowie die pulsierenden Rhythmen in der (Empanada-) Hauptstadt und Tango-Hochburg Buenos Aires bescheren Kulturliebhabern einmalige, höchstsinnliche Eindrücke.