Ruanda – multiethnischer afrikanischer Binnenstaat, Hort einer unheimlichen Naturvielfalt und letztes Zuhause der sagenumwobenen Berggorillas.

Das Land der tausend Hügel hat auf einer überschaubaren Fläche Außerordentliches zu bieten. Nicht zuletzt auch Ruandas erstklassiger, ökologischer Tourismus hat zu seinem wohlverdienten Ruf als Geheimtipp für Afrikafans beigetragen. Im nordwestlich gelegenen Vulkan-Nationalpark, der den ruandischen Teil der imposanten Virunga-Berge umfasst, begeben sich Naturbegeisterte auf die Suche nach den seltenen Silberrücken.

Unter Leitung eines erfahrenen Rangers lassen sich die sanften Riesen aus nächster Nähe in ihrem natürlichen Habitat beobachten. Die pittoreske Hügellandschaft geht weiter östlich in die weite Seenlandschaft des Akagera-Nationalparks über, wo das Herz der ruandischen Flora und Fauna schlägt. Die Anmut der Naturkräfte lässt sich ebenfalls auf besondere Weise in den Baumwipfeln des immergrünen Nyungwe-Bergregenwaldes spüren.

Für historisch Interessierte führt die Reise schließlich auf den Spuren der jungen, bewegenden Geschichte Ruandas zu den ehrfürchtigen Gedenkstätten, die an die einschneidenden Ereignisse des Landes erinnern.